Spielberichte der Jugendabteilung

U17 Juniorinnen - Heimspiel am 14.05.2022

Am Samstag, dem 14.05.2022 empfingen unsere U17 Mädels im letzten Spiel der Saison 2021/22 das Team vom VfL Ramsdorf im Spadaka Sportpark. Da Trainer Henrik Mühlenkamp mit der VIERTEN Mannschaft im Trainingslager auf Malle verweilte, sprang Andreas Schlottbohm als Coach an diesem Tag ein. Die SCR Mädels waren klarere Favoritinnen in dieser Begegnung und brachten zudem noch ganz viel Selbstbewusstsein aus dem großartigen Spiel gegen Seppenrade mit.
Da Ramsdorf als 9er Mannschaft gemeldet ist, wurde die Spielfeldgröße entsprechend den Regularien verkleinert und damit taten sich unsere Mädels in der ersten Halbzeit etwas schwer. Mit zwei erfolgreichen Torabschlüsse ging es in die Pause (2:0). 

Luisa Schlottbohm schaffte nach Wiederanpfiff einen lupenreinen Hattrick, in der 43., 45. und 52. Spielminute netzte sie den Ball ins gegnerische Tor. Die Rekener Mädels blieben bis zum Schlusspfiff spielbestimmend und freuten sich am Ende über einen 9:0 Heimsieg. Damit schließen unsere U17-Juniorinnen die Saison auf Tabellenplatz DREI mit 32 Punkten aus 16 Spielen hinter Seppenrade und Billerbeck ab. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. 
Den U17 Juniorinnen vom SV Fortuna Seppenrade gratulieren wir zur Meisterschaft.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15




U17 Junioren - Heimspiel am 14.05.2022

Enge Kiste, SCR U17 holt kurz vor Schluss wichtigen 2:1 Heimsieg gegen DJK SF Datteln
Ein Tag an dem es wieder einer dieser "kleinen" schönen Fußballgeschichten gibt. Damit gemeint ist Manuel Heiming. Doch zunächst zum Spiel:
Reken gewann bereits das Hinspiel mit 2:1 und das Spiel war dabei damals nicht sonderlich gut - im Rückspiel wollte das Team also eigentlich nichts dem Zufall überlassen und mit einem klaren Plan das Spiel dominieren. Reken hatte in der ersten Hälfte zwar mehr Spielanteile, der Aufbau über die Innenverteidiger war aber viel zu langsam, die Freiräume der zentralen Mittelfeldspieler zu wenig bespielt und wenn doch dann anschließend aber nicht flach und konsequent zu Ende gespielt, sodass Reken kaum echte Gefahr entgegnete. Ähnlich war auch das ausspielen klarer Chancen nach gewonnenen Ball im Angriffspressing und auch die "zweiten Bälle" entschied Reken nicht oft genug für sich. Es gab nur eine klare Torchance nach individuellen Fehler des Innenverteidigers von Datteln für Henrik van Horn, der heute eine offensivere Rolle wahrnehmen sollte. Reken musste auch aufpassen, dass die Stimmung nicht zu negativ wird und jeder trotzdem für jeden läuft auch wenn es spielerisch nicht so klappt wie gehofft. Nach Ballverlust spielte Datteln nämlich direkt tief, über Stürmer Mucic und durch vernachlässigte Rückwärtsbewegung kam Reken ab und an in brenzlige Situationen. Das 0:0 zur Halbzeit war gerecht.
Rekens Anspruch war es dieses Spiel zu gewinnen. Mit Stürmer Rezan Demli und Achter Lukas Schlottbohm wurden technisch versierte Spieler in die Partie eingewechselt. Reken wollte den Ball schneller, besser laufen lassen und mit einfachen Prinzipien gegen den Ball Datteln in die Knie zwingen. Es blieb aber zäh für Reken, der Trainer von Datteln, der überaus fairer Sportsmann ist, muss man lobenswert sagen, puschte sein Team durchgehend und über die starke Rechte Seite insbesondere durch Timo Kohlmann setzte Datteln Nadelstiche. In der 58. Minute war es dann aber eine Ecke, die nicht gut geklärt wurde, "gestocher" im 16er und Nils Pantförder Nutznießer in dieser Szene, der den Ball reinhaute. Danach Doppelwechsel bei Reken. Offensiv mit dem erwähnten Heiming und auch Homann. Reken wurde jetzt etwas galliger und "positiv sauer", gewann den ein oder anderen Zweikampf besser und dann war es nur 3 Minuten später in der 61. Spielminute endlich mal ein guter Spielzug über links, Versmold zog von außen zentral rein, Korte als LV sah den guten Laufweg von Demli auf Höhe der Dattelner Kette und schickte ihn steil, Demli spielte scharf in den 16er und ausgerechnet Manuel Heiming traf den Ball perfekt am Elfmeterpunkt. 1:1. Und dieser Treffer ist nicht so besonders wegen dem goldenen Händchen der Einwechslung, sondern da es niemanden gibt, der es mehr verdient hat nach so langer Leidenszeit. Manuel hatte eine komplizierte Verletzung im November 2021, konnte im April endlich wieder trainieren, zog sich aber direkt eine Oberschenkelzerrung zu, war wieder raus, dann plagte ihn danach Corona und danach ein weiterer trauriger privater Schicksalsschlag...mehr Pech geht nicht. "Manuel ist seit Montag erst wieder dabei aber war beim Training gefühlt direkt wieder der alte, Respekt! Jeder freut sich so sehr für ihn!" so sein Trainer Ewering. Und als wer das nicht schon geil genug, Manuel legte kurz vor Schluss, als Reken es im letzten Drittel insgesamt dann auch gut spielte auf Rezan Demli auf, der kalt verwandelte. (Das Trikot ausziehen danach, hat natürlich trotzdem nicht nur eine Gelb zur Folge, sondern auch etwas für die Mannschaftskasse) 😉 Und plötzlich hätte es 4:1 stehen können, als wäre der Damm gebrochen, denn dann hat Reken, als Datteln geschockt war in den letzten 180 Sekunden 3 große Chancen... aber am Ende ein 2:1 Sieg, der einen höheren Spielstand insgesamt nicht verdient gehabt hätte aufgrund der guten Leistung von Datteln und der unterm Niveau spielenden 60 Minuten von Reken.



U19 Junioren - Auswärtsspiel am 14.05.2022 

Gleich 8 Spieler fehlten unserer U19 beim Auswärtsspiel in Haltern/Flaesheim. Als die Gastgeber dann bereits nach 11 Minuten mit 2:0 führten, sah es für den weiteren Spielverlauf alles andere als gut aus. Aber das letzte Aufgebot von Trainer Wilhelm Stümmler fing sich und kam noch vor der Pause zum 1:2-Anschlusstreffer. Haltern/Flaesheim versuchte in der 2. Halbzeit weiter Druck zu machen. Aber diesmal stand im Gegensatz zum Dienstag-Spiel in Burlo ein echtes Team auf dem Platz. Aufgrund taktischer Disziplin, einer guten kämpferischen Einstellung sowie einer starken Torwartleistung wurde man letztlich noch mit dem 2:2-Ausgleichstreffer belohnt.



U17 Juniorinnen - Auswärtsspiel am 09.05.2022 gegen SV Fortuna Seppenrade

Für unsere U17 Mädels ging es gestern zum Spitzenreiter SV Fortuna Seppenrade. Die Gastgeberinnen spielen eine sehr starke Saison und stehen bereits verdient als Aufsteiger fest. Das Team von Trainer Henrik Mühlenkamp zeigte sich auf dem Platz unbeeindruckt von der Tabellensituation und spielte ein sehr gutes Spiel. Die Gastgeberinnen gingen bereits in der 5. Spielminute mit 1:0 in Führung; ein unnötiges Tor, aber egal die SCR Mädels blieben am Ball und belohnten sich in der 29. Minute durch Eva Döking mit dem Ausgleichstreffer. Seppenrade nutzte bereits zwei Minuten später ihre Chance zur erneuten Führung.
In der Halbzeitpause motivierte sich das Team noch einmal neu und in der 45. Minute war es erneut Eva Döking, die den Ball zum 2:2 einnetzte. Im weiteren Spielverlauf hatten sowohl Eva als auch Pia Grote noch weitere Chancen, die aber leider nicht zum Torjubel führten. Torhüterin Mayra Lammerding und die gesamte Rekener Abwehr um Franzi Eggert sorgten dafür, dass auch der SCR Kasten bis zum Abpfiff sauber bliebt. Eine großartige Mannschaftsleistung. Trainer Henrik Mühlenkamp war sehr zufrieden mit dem Spiel seiner Mädels. Das Team wünscht ihrem Trainer nun ein paar schöne Tage auf Malle mit der VIERTEN Mannschaft.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16




U19 Junioren - Heimspiel am 07.05.2022 gegen SV Westf. Gemen

Bereits zum vierten Mal in dieser Saison hieß der Gegner unserer U19 SV Westfalia Gemen e.V. und leider gab es erneut eine Niederlage.
Zur Halbzeit lag unsere Elf mit 0:2 im Hintertreffen, nachdem 2 Eckstöße in der 8. und 32. Spielminute nicht gut verteidigt wurden. Gemen hatte allerdings schon in der 1. Hälfte mehr vom Spiel und dominierte den 2. Spielabschnitt durchgehend. Daran änderte auch unser Anschlusstreffer nichts (65.). Gemen machte mit einem verwandelten Foulelfmeter (81.) den Deckel drauf und nahm verdient die 3 Punkte mit nach Hause.
Bereits morgen (10.05.2022) geht es für das Team von Wilhelm Stümmler im Auswärtsspiel gegen die JSG Burlo-Hoxfeld weiter. Wir drücken die Daumen.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15




E1 Junioren - Heimspiel am 06.05.2022 gegen SC BW Wulfen

Unsere E1 Junioren empfingen am Freitag, dem 06.05.2022 das Team der E1 vom SC BW Wulfen. In der ersten Halbzeit gingen unsere E1 Jungs zunächst in Führung, zeigten aber noch nicht so richtig, was sie fussballtechnisch schon alles drauf haben. Deshalb stand es dann auch zur Halbzeitpause 2:2. Trainer Marco Schmidt motivierte sein Team und dann klappte es .... schöne Spielzüge und weitere drei Tore für die SCR E1 in der zweiten Halbzeit. Die Gäste trafen auch noch einmal, aber am Ende jubelten die Rekener Jungs über einen 5:3 Erfolg.  

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15



U11 Juniorinnen - Heimspiel am 04.05.2022 gegen TSG Dülmen

 

Unsere U11 Juniorinnen empfingen heute die Ladys der TSG Dülmen. Bei 1a-Fußballwetter zeigten unsere Mädels im Heubachstadion in Maria Veen ein gutes Spiel. Aber auch die Mädels aus Dülmen waren gut drauf und spielten sehr gut zusammen.  Am Ende jubelten die Gästinnen verdient über einen knappen 2:3 Sieg. Für das nächste Spiel unserer U11 Juniorinnen am 14.05.2022 drücken wir ganz fest die Daumen. Vom Spiel heute haben wir ein paar schöne Bilder für euch.  


  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15



U15 Junioren - Heimspiel am 30.04.2022 gegen SV Vestia Disteln

U15 Junioren gewinnen deutlich mit 6:0 gegen SV Vestia Disteln. Am Samstag dem 30.04 musste die Elf von Trainer J. Ewering zu Hause gegen den Tabellen 6. aus Disteln ran. Auch wenn das Ergebnis eindeutig scheint, haben sich die Jungs in der 1. Halbzeit gegen die 5er-Kette des Gastes zunächst schwer getan und konnten sich nicht aus eigener Hand belohnen. Letztlich geht es eher glücklich mit 2:0, dank der Hilfe des Schlussmanns aus Disteln, in die Halbzeitpause. Aufgrund des Zwischenstands musste der Gegner in der 2. Halbzeit mutiger werden und stellte auf eine 4er-Kette um. Das öffnete Räume im letzten Drittel, die konsequent mit viel Tempo bespielt und am Ende mit vier weiteren schön rausgespielten Toren belohnt wurden. "Wir sind natürlich zufrieden mit dem Ergebnis und stolz auf die Jungs, ruhen uns aber auf keinen Fall darauf aus. Dafür gab uns das Spiel rückblickend noch genügend Anlässe, an die wir in den kommenden Wochen arbeiten müssen." so Co-Trainer Maas.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15




U17 Junioren - Heimspiel am 30.04.2022 gegen SV Westf. Gemen

 U17 gewinnt 2:1 am Gevelsberg gegen den favorisierten Rivalen SV Westfalia Gemen e.V.

"Jedes Spiel ist eine neue Chance für uns!" so Ewering im Vorfeld. 

Diese Chance nutzten die Rekener gestern in einem intensiven Spiel. Der taktische Plan zu Beginn  im 4-1-2-1-2/4-3-3 hoch zu pressen und in der Grundordnung auf ein 4-1-4-1 zu gehen ging auf. Gemen rechnete (nachdem Reken im Hinspiel defensiv im 4-4-2 aufstellte) nicht mit dieser Umstellung.
Nach fünf Spielminuten war es wieder einmal Ole Homann, als ein Halbfeldfreistoß von Marc Zabel zu ihm in den 16er durchrutschte. Ole verwandelte wie in letzter Zeit so oft clever und schob ein. Alles im Griff soweit für Reken aber jeder weiß Gemen hat sehr gute Fußballer in ihren Reihen, die kein Platz bekommen dürfen. Das machte Reken auch gut, doch nach gut 10 Minuten flog ein langer Ball bis in den eigenen Strafraum, der Gemener stand zwischen Henne und Bene, die ablaufen wollten und fiel plötzlich... Elfmeter. Schmeichelhaft. Egal. Wieder ein unnötiger Rückschlag für Reken wie so oft in letzter Zeit aber keiner, der das Team beeinflussen konnte, ALLE bewiesen starke Mentalität! Die U17 Jungs spielten oft guten Fußball, mit wenig Kontakten, mal bewusst aber auch lange Bälle - die Mischung passte. Nach 30 Minuten war es soweit, Bennet Versmold setzte sich über außen durch, trotz halten des Gegners, spielte dann in die Box, Justin Anders hat diese gut besetzt, fand dann aber nicht den Abschluss, sondern legte im Rückraum auf Schlotti (Noah Schlottbohm), der den Ball perfekt traf ... 2:1 😀 ein super Tor! Reken hat bis zur Halbzeit nicht viel zugelassen, da um jeden Meter gekämpft wurde. Die Gefahr durch die individuelle Stärke von Gemen war aber zu spüren.
Halbzeit. Reken führte verdient - klar war, das Gemen neue Lösungen finden wird. Reken blieb ihrem Stil trotzdem treu, wechselte aber 2 mal. Justin Anders bekam eine Pause, Rezan Demli kam rein und der Wechsel von 6er Zabel war geplant, da er bei Gitte's Imbiss (Trikotsponsor) arbeiten musste. Für ihn kam Noah Domhöver als "Zerstörer" auf die Position.
Direkt nach Anpfiff hätte Reken durch Versmold nach hervorragenden Ball durch die Schnittstelle von Demli die Führung ausbauen können. Schade um die Chance, denn spätestens danach war Gemen wach. Die Gäste hatten nun mehr Spielanteile, Reken hatte etwas den Zugriff verloren, Torhüter Ben Thomas musste einige Male ran, aber zeichnete sich als 1a-Torwart aus. Ganz heikel wurde es, als Reken dann 5 Minuten zu Unrecht in Unterzahl geriet, Flashback zum Hinspiel? Nein, Reken stellte um, wechselte auch Valentin Loerchner auf die 8 ein und Lukas Schlottbohm als "spielerischer Achter" musste aus taktischen Gründen weichen. Reken wurde dann natürlich defensiv, verteidigte es aber weitgehend weg und konnte vereinzelt Nadelstiche durch Konter setzen. Die Jungs haben es über die Zeit gebracht! Gute Leistung, die belohnt wurde💪🏻

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15


 

U17 Juniorinnen - Heimspiel am 30.04.2022 gegen GW Nottuln

Bereits um 10 Uhr heute Vormittag war Anstoß beim Meisterschaftsspiel unserer U17 Mädels im Spadaka Sportpark gegen das Team von Grün-Weiß Nottuln. 🙃 Früh aufstehen lohnt sich ..... unsere Mädels gewannen souverän mit 8:0 (6:0) und können jetzt das Wochenende genießen.

  • IMG_1545
  • IMG_1552
  • IMG_1554
  • IMG_1557
  • IMG_1558
  • IMG_1563
  • IMG_1564
  • IMG_1565
  • IMG_1572
  • IMG_1574
  • IMG_1575
  • IMG_1583
  • IMG_1586
  • IMG_1594
  • IMG_1595



U17 Spielbericht - Auswärtsspiel am 24.04.2022 gegen Teut. SuS Waltrop

Leider keine Punkte für unsere U17 Junioren beim Auswärtsspiel in Waltrop.
Das Hinspiel gewann Reken "dreckig" mit 1:0. Dementsprechend war klar wie motiviert die Waltroper in das Rückspiel gehen würden -  Reken schaffte es von Beginn an nicht galliger als der Gegner zu sein. Trainer Ewering ging davon aus, das Waltrop wahrscheinlich nur mit einem "klaren" Stürmer spielt und es grundsätzlich im Angriffspressing angeht. Das stimmte auch, Reken stellte sich auf diese Situation ein, aber die Umsetzung dessen, was man sich aufgrund der Vorkenntnisse vornahm war einfach nicht gut genug. Waltrop nutzte Rekens verschlafene Anfangsphase effizient mit 2 Toren.
Zu diesem Zeitpunkt sah Waltrop dann bereits wie der sichere Sieger aus. Doch dann bekam Reken aus dem nichts einen Eckstoß und die Zuordnung bei Waltrop passte nicht. Lukas Schlottbohm, (der bereits nach 3 Minuten eingewechselt wurde für Marc Zabel, der sich nach einem Luftzweikampf im Gesicht verletzte und raus musste) traf zunächst die Latte, Ole Homann setzte aber gut nach und köpfte zum Anschlusstreffer. Reken kam besser in die Partie und hat auch das 2:2 kurz danach erzielt. Es wurde in dieser Spielsituation schnörkellos und schnell gespielt, was man eigentlich viel öfter tun wollte  - Bennet Versmold war es mit einem Traumpass durch die Schnittstelle, der Ole Homann in Szene setze. Für Ole, der in dieser Saison eine richtig gute Entwicklung macht, war der Treffer dann wohl nur noch Formsache, so eiskalt wie er drauf ist.
In dieser Phase war dann alles drin, es hätte in die eine Richtung gehen können, dass Reken den Push mitnimmt und noch vor der Halbzeit das 2:3 macht, aber es ging leider in die andere Richtung und Waltrop ließ sich nicht beeindrucken und schoss nur kurz darauf das 3:2. Hier verteidigte Reken es nicht kompakt genug und war auch zu weit weg vom Gegner.
Halbzeit...es passierte bis dahin nicht mehr viel. Die Stimmung war angeschlagen aber jedem war bewusst, es ist nur 1 Tor und das Blatt kann sich auch wieder wenden. Reken wollte im Spielaufbau dann mehr anbieten und körperlich ähnlich "ekelig" auftreten wie Waltrop es zuvor tat. Gelungen ist das nicht wirklich!  Das 4:2 war die Folge. Reken konnte danach nicht mehr viel entgegen bringen, unnötige lange Bälle und noch mehr Nervosität kam ins Spiel und vom Gefühl her, könnte Waltrop eher das fünfte Ding machen, als das Reken den  Anschlusstreffer macht.
Leider keine Punkte für unsere junge U17 an diesem Spieltag. Aber so ist Fußball, manchmal hat der Gegner einfach einen besseren Tag.
Ein besonderer Dank gilt aber Henrik van Horn, der als Torhüter einspringen musste; SUPER gemacht 👍
Gute Besserung an Ole Homann und Marc Zabel, die angeschlagen raus mussten. 🍀


U13 Spielbericht - Heimspiel am 07.04.2022 gegen TSV Marl Hüls

Am Donnerstag war die U12 des Tsv Marl-Hüls  zum Nachholspiel zu Gast in Reken. Vorweg einmal ein Dank an den TSV, dass sie dieser Spielverlegung zugesagt haben! 👍 Da die Spielstärke des Gegners bekannt ist, wollte man ihn gar nicht erst ins spielen kommen lassen. Hochmotiviert ging es dann los. Anders als in den vorangegangenen Spielen war man diesmal von Beginn an hellwach. Gemäß den Vorgaben wurden die Räume eng gehalten und der Gegner früh gestört. Nach vorne versuchte man die ganze Breite zu nutzen, was größtenteils auch klappte, allerdings war man im Abschluss noch nicht konsequent genug. Auf der anderen Seite hielt Philipp uns mit einigen schönen Paraden im Spiel! So ging es dann auch mit einem 0-0 in die Pause. Die Trainer brauchten in der Kabine nicht viel sagen, die Jungs waren sich einig, dass man genauso weiterspielen muss.
Konzentriert und nochmals eingeschworen ging es dann in die 2. Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff  gelang Felix dann mit einem schönen Solo das 1-0 für uns. Das Spiel ging weiter hin und her, wobei beide Abwehrreihen den Abschluss immer wieder vereitelten oder die Torhüter auf dem Posten waren. In der 50. Minute nutzte Milan dann einen Abstimmungsfehler des Gegners und netzte zum 2-0 ein. Zu Beginn der Schlussphase versuchte der TSV nochmal alles, um das Spiel zu drehen. Unsere Jungs verteidigten weiterhin entschlossen und erspielten sich einige Konterchancen, welche allerdings nicht genutzt wurden und somit endete das Spiel mit dem 2-0. Ein Kompliment an die gesamte Mannschaft, dies war eine super Leistung! 💪


U17 Spielbericht - Auswärtsspiel am 03.04.2022 gegen JSG Velen-Hochmoor

2:2 im Derby U17 gegen JSG Velen-Hochmoor⚽
Vorweg: "Wir können mit dem Unentschieden natürlich sehr gut leben", so der faire Velener Coach.
Reken machte die ganze Zeit über nämlich das Spiel, zeigte nach zuletzt eher ärgerlichen Leistungen in diesem Spiel endlich wieder das wofür Sie sonst zuvor immer gelobt wurden - nämlich Teamspirit, Körpersprache, Moral und spielerisch gute Ansätze!
Zum Spiel: Nach den ersten 5 Minuten abtasten nahm Reken das Heft in die Hand und dominierte die Partie, holten einige Standards/Ecken heraus, hatten mehr Ballbesitz und spielten nach vorne. 100% Chancen gab es bis dato nicht, man hatte aber das Gefühl es ist nur eine Frage der Zeit wann Reken trifft. Doch nach gut einer viertel Stunde ging Velen in Führung. Und wie sollte es anders sein, die letzten 2 "0:1 Gegentore" kassierte Reken durch ein Eigentor und einem Elfmeter. Dieses mal war es Slap Stick im 16er, als Velen einen Konter fuhr, der Ball von außen flach in den 16er kam und die Rekener sich gegenseitig anschießen und der Ball ins Tor fliegt - extrem unglücklich! Unglücklich dann auch das 10 Sekunden nach Wiederanstoß Bennet Versmold, der von Noah Schlottbohm gut in Szene gesetzt wurde den Pfosten trifft und Justin Anders im Nachschuss ausrutscht. Dieses Szene war exemplarisch für das Pech der Rekener in diesem Spiel, mit insgesamt 5 Aluminiumtreffer war jeder am Ende bedient! Reken hat keine Chancen zugelassen, ihre eigenen aber nicht genutzt - nur bei Standards oder individuellen Fehlern und dementsprechend Konter hat Velen etwas Akzente setzen können. Mit dem 0:1 ging es also in die Pause.
Viel gesagt werden musste eigentlich nicht, am liebsten hätte man durchgespielt, es hätten einfach nur die Dinger reingemacht werden müssen.
Reken ging positiv in die zweite Hälfte, doch dann der Dämpfer, 2 Minuten nach Wiederanstoß das 0:2. Eine Szene, die ein gutes Beispiel dafür ist, was passiert, wenn im Mittelfeld der Zugriff nicht stimmt und was die Folge ist, wenn ein Innenverteidiger zu früh rausrückt. Phil Höing konnte mit einer Einzelaktion 20 m gewinnen, spielte im richtigen Moment ab, Rekens IV rückte zu früh auf den Stürmer und dann war es einfach für Velen. 0:2.
Es gibt Mannschaften, die geben das Spiel dann aus der Hand. Du bist besser,  hast aber Pech für 10, Chance um Chance lässt du liegen und liegst 0:2 hinten und kannst denken "heute soll es einfach nicht sein". Die U17 war da heute anders, bewies Derbymentalität, glaubte an sich und an den Sieg!
Nur 5 Minuten nach dem Treffer spielte Reken es super aus, Ole Homann mit optimaler Position wurde durch einen guten Schnittstellenball eingesetzt, Justin Anders lief mit, Ole legte uneigennützig quer und Justin Grätsche ihn rein. Der Push war jetzt voll da, die Verzweiflung gleichzeitig aber auch, knappe Abseitssituationen, die genannten Alu-Treffer und die Zeit lief gegen Reken. Reken wurde nicht zu hektisch oder nervös und belohnte sich dann endlich nach 65 Minuten. Der Kämper Noah Schlottbohm hat nach Ballgewinn die Kugel scharf reingespielt, wo Ole wieder richtig stand und dann cool vollstreckte, schönes Tor! 15 Minuten noch auf der Uhr, Reken versuchte alles, musste aber auch aufpassen nicht in dumme Konter zu laufen. Die Mischung hat gepasst und wären es vielleicht 5 Minuten mehr gewesen könnte man sich als Sieger feiern lassen aber Reken muss sich jetzt mit dem Unentschieden zufrieden geben. Die Spieler ärgern sich sehr und das ist das richtige Zeichen! Das Spiel ging definitiv wieder in die richtige Richtung!
Die Rekener haben aufgrund vieler Verletzungssorgen und urlaubsbedingter Ausfälle das Spiel gegen SV Schermbeck in den Mai verlegt. Danach sind Ferien - bedeutet, die Hinrunde ist für die Rekener quasi beendet.
Mal sehen was die anderen Mannschaften am letzten Spieltag machen, Reken kann die Hinrunde auf Platz 4 beenden und es sieht dann sehr solide aus, sollte Reken Pech haben rutschen sie runter. Die Tabelle ist sehr spannend in dieser Gruppe, alles ist möglich, fast jeder kann jeden schlagen - ganz egal wie es nach der Hinrunde aussieht, erst am Ende wird abgerechnet! Reken guckt von Spiel zu Spiel und startet mit viel Motivation in die Rückrunde🔥💯

  • B1 03.04. 1
  • B1 03.04. 2
  • B1 03.04. 3
  • B1 03.04. 4
  • B1 03.04. 5
  • B1 03.04. 6
  • B1 03.04. 7
  • B1 03.04. 8
  • B1 03.04. 9
  • B1 03.04. 10
  • B1 03.04. 11
  • B1 03.04. 12
  • B1 03.04. 13
  • B1 03.04. 14


19 Spielbericht - Heimspiel am 02.04.2022 gegen JSG FC Marl/Wulfen

Mit dem letzten Aufgebot aufgrund von Verletzungen, Krankheit, Abstellen für die Senioren etc. trat unsere U19 am Samstag im Spadaka Sportpark in Groß Reken gegen die JSG FC Marl/Wulfen an. Die Gäste agierten von Anfang an ruppig, teilweise überhart, ohne dass der Schiedsrichter dies konsequent ahndete. Es war ein nicht immer ansehnliches Spiel und zur Halbzeit führte der Gast durch ein unglückliches Eigentor mit 1:0.
Nach der Pause wurde auch unsere Zweikampfführung härter und wir bekamen die Partie besser in den Griff. Durch einen verwandten Foulelfmeter (58.) und ein schön heraus gespieltes Tor (73.) kamen wir dann doch zu einem verdienten 2:1-Heimsieg. Ein angesichts der derzeitigen Personalsituation wichtiger Dreier. 

  • A1 02.04. Sieg
  • A1 02.04. 10
  • A1 02.04. 11
  • A1 02.04. 12
  • A1 02.04. 13
  • A1 02.04. 14
  • A1 02.04. 5
  • A1 02.04. 7
  • A1 02.04. 8
  • A1 02.04. 9
  • A1 02.04. 15
  • A1 02.04. 16
  • A1 02.04. 17
  • A1 02.04. 18
  • A1 02.04. 19



17 Spielbericht vom 12.03.2022

Ein nervenaufreibender 4:3 Sieg gegen TuS Haltern II bedeutet, dass die Rekener mit 12 Punkten aus 5 Spielen eine super Bilanz aufweisen! Auch nach diesem Sieg ist der Spielbericht der U17, trotz Sieg, wieder ziemlich streng. Wer das Spiel sah, der wird es nachvollziehen können. Man wollte es nach der letzter Woche, gegen Datteln und einem eher weniger guten Spiel nämlich unbedingt gegen Haltern souveräner meistern, doch es kam anders. Am Ende dreht Reken zwar einen 0:2 Rückstand (zwischenzeitlich 1:1 ist im Spielbericht falsch eingetragen) und ist froh über 3 Punkte - Reken verschlief die ersten 15 Minuten aber katastrophal und lag zurecht hinten, auch wenn die 2 Tore unglücklich gefallen sind. Nachdem die Jungs dann halbwegs wach wurden und Torchancen kreiert haben, wurden diese dann wiederum zu einfach liegen gelassen. Den Anschlusstreffer schoss Reken zwar durch Demli, hätten aber vor der Halbzeit noch zwei oder drei  weitere Tore erzielen müssen! Die Halbzeitansprache wurde dann ungewohnt laut. Reken war die Mannschaft, die diese Punkte mitnehmen muss, ganz klar! Das musste den Jungs in aller Deutlichkeit gesagt werden. Die Ansprache zeigte Wirkung; Reken bestimmte die zweite Halbzeit! Sie hatten wieder viele Chancen aber insgesamt war es auch eine ganz andere Körpersprache und 3 Dinger gingen "endlich" rein. Das zwischenzeitliche 4:2 war beruhigend; naja bis kurz vor Schluss jedenfalls, denn dann kam Haltern noch zum Anschlusstreffer - absolut überflüssig. Ein Verrücktes Spiel, den Anschluss machte Haltern glücklicherweise zu spät und Reken nimmt wieder 3 Punkte mit...  puh🤯



U19 Spielbericht vom 12.03.2022

Zu einem deutlichen 8:0 (3:0)-Auswärtssieg kam unsere U19 am Samstag bei der DJK SF Datteln. Dabei machte der SC vor allem in der ersten halben Stunde auf dem für uns etwas ungewohnten Kunstrasen kein gutes Spiel. Die 3:0-Halbzeit-Führung war in erster Linie das Resultat einer maximal effizienten Torchancenverwertung der Rekener Sturmspitze. In der 2. Halbzeit legte der SC schnell das 4:0 nach und erst dann wurde unsererseits auch wirklich guter Fußball gespielt. Es folgten zwangsläufig weitere 4 Tore, sodass man mit diesem klaren Erfolg sehr gut leben kann. ⚽🙂👌




U17 Spielbericht vom 26.02.2022

Die Gäste aus Röllinghausen/Hochlar müssen sich mit einem 4:2 geschlagen geben. 
Das Spiel begann allerdings denkbar schlecht. Reken kassierte prompt nach Anstoß einen Gegentreffer und der Plan war erstmal hinüber... Reken kämpfte sich zurück, insgesamt hätte es dennoch spielerisch deutlich besser gelöst werden müssen. Der Ausgleich war beispielsweise ein guter Beweis der spielerischen Qualität. Reken war leider auch in Folge nicht zwingend genug und fand zu wenig Lösungen. Unglücklich dann auch, dass ein langer Ball in dem die Staffelung überhaupt nicht gepasst hat dann anschließend zu einem Elfmeter führte. Verwandelt 1:2.
So ging es dann auch in die Pause. Reken hat sich keine Ausreden gesucht, klar an die eigene Nase gefasst und die Herangehensweise für Halbzeit zwei klar besprochen. Motiviert, wie die Rekener U17 ohnehin ist, wurde die zweite Halbzeit dann auch angegangen. Sie holten schnell eine Ecke heraus und aus einer Variante resultierte nach wunderbarer Ecke von Henne van Horn auf Zielspieler Bennet Versmold ein großer Raum, den Versmold nutzte und nach Lehrbuch per Kopf verwandelte. Mit diesem psychologisch gesehen perfekten Zeitpunkt, wurde das Spiel grundsätzlich ansehnlicher, zum Trotz gab es aber auch viele Fouls. Eigentlich gut für Reken, denn je nach Tagesform kann Reken nach Standards sehr gefährlich sein und heute war solch ein Tag. Auch die weiteren zwei Treffer fielen nämlich dadurch. Reken spielte es dann souverän zu Ende, hätte auch aus dem Spiel noch treffen können aber nun gut, der Sieg ist aufgrund der zweiten Halbzeit absolut verdient!



U19 Spielbericht vom 22.02.2022 
dem schwachen Spiel in Hüls war bei unserer U19 im Nachholspiel gegen Teutonia SuS Waltrop Wiedergutmachung angesagt. In der 1. Spielhälfte fand das Spielgeschehen überwiegend im Mittelfeld statt. TorchanceNach n blieben auf beiden Seiten Mangelware. Erst nach einer halben Stunde fand der Ball nach einer sehr schönen Kombination den Weg ins gegnerische Tor. Dies war auch gleichzeitig der verdiente Halbzeitstand. Die 2.Spielhälfte begann mit einem Schock, denn der Gast aus Waltrop ging zunächst mit 2 Toren innerhalb weniger Minuten in Führung. Doch dieses Mal bäumte sich die Elf von Trainer Wilhelm Stümmler auf und zeigte Moral. Der Siegeswille unserer Jungs wurde schließlich mit 2 Treffern in der Schlussphase belohnt. Mit dem Abpfiff durfte  ein verdienter 3:2-Sieg- Heimsieg bejubelt werden.  ⚽️


13.02.2022 - Rückrundenstart U19 Junioren - Kreisliga A

U19 enttäuscht am ersten Spieltag. Sonntagmorgen um 09:15 Uhr sitzen wahrscheinlich viele lieber gemütlich beim Frühstück, unsere U19 hingegen stand gestern morgen beim VfB Hüls auf dem Platz, zum ersten  Meisterschaftsspiel 2022.

Die ersten 20 Spielminuten waren aus Sicht des SCR gar nicht so schlecht, spielerisch deutlich besser, aber leider ohne nennenswerte Torabschlüsse. Die zweite Mannschaft vom VfB Hüls machte es als Team deutlich besser und freute sich in der 34. Spielminute über den ersten Treffer des Tages. Dies war dann auch der Moment, ab dem die Rekener aufhörten, gemeinsam Fußball zu spielen. Es fehlte bis zum Schlusspfiff an allem: Wenig Laufbereitschaft, einfache Ballverluste, keine Kommunikation auf dem Platz, etc. Kurz gesagt, das war so gar nicht Kreisliga A tauglich und dort wollte das Team unbedingt spielen. Der Einsatz von Kapitän Bennet Brinkmann und Luca Fasselt alleine reicht leider nicht aus, um das Spiel zu machen.
Die Gastgeber trafen in der 70. Spielminute erneut zum Endstand von 2:0. Der VfB Hüls II schaffte den verdienten Heimsieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und ganz viel Willen.


 

  • 1
  • 3
  • 4
  • 10
  • 5
  • 2
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 11



12.02.2022 - Rückrundenstart U17 Junioren - Kreisliga A

 Im ersten Spiel der Saison kann das U17 TEAM einen 1:0 Sieg über Teutonia SuS Waltrop feiern.  Das Spiel war spannend; Teutonia kam besser ins Spiel und die ersten 15 bis 20 Minuten entwickelten die Gäste eine gute Druckphase. Es entstanden zwei 100% Chancen, verwandelten die Jungs aus Waltrop glücklicherweise aber nicht. Nach dieser überstandenen Phase forderte Trainer Ewering mehr Ruhe im Spielaufbau. Die IV's sollten weniger andribbeln, dafür den Ball schneller durch die Kette laufen lassen und auf Lücken spekulieren. Waltrop konnte das hohe Tempo nicht aufrechthalten und das Spiel neutralisierte sich - für den Zuschauer schon fast langweilig, aus Trainersicht sicherlich genau das Richtige.
Reken hatte bis zur Halbzeit dann zwei, drei Chancen, die vielleicht nicht besonders "zwingend" wirkten, aber im Ansatz aufgezeigt haben, das da was für Reken geht. Zugelassen hat Reken dann auch nicht mehr viel und hielt das 0:0.   In der Halbzeitpause wurden verschiedene Szenarien besprochen. Letztlich den Plan zu verfolgen, die Pressinglinie zu verschieben, eher über das Umschaltspiel zu kommen, "lange Bälle zu erlauben" sowie die Kraft noch eher auf das Zweikampfverhalten, als auf die generelle Laufleistung zu fokussieren ging auf. Die viel größere Rolle spielte aber der Kopf und Reken war in der zweiten Halbzeit voll da! Sie kämpften, standen defensiv stabil und haben sich mit Ball selbstbewusster gezeigt. In der 60. Minute war es dann soweit und Rezan Demli brachte den SCR in Führung. In dieser Spielsituation hat alles gepasst bei den Rekenern. Nach der Führung verständigte sich das Team darauf "ekelig" zu sein und viel weg zu verteidigen, tief zu stehen und auf Konter zu lauern. Die Jungs machten das bis zum Ende souverän, verpassten zwar das 2:0, hatten aber Kontrolle und haben keine Großchancen zugelassen. Somit geht der Sieg sicherlich am Ende verdient an das SCR TEAM.


 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11




E-Mail
Instagram